MENÜ 
     
 
•  Eisenbahn
 
 
•  Nahverkehr
 
 
•  Modellbahn
 
 
•  Software
 
 
•  Merchandise
 
 
•  xbook24
 
Sie sind nicht angemeldet. 0 Artikel im Warenkorb

 Seite drucken

Modellbahn Bücher
Modellbahn Bücher
 
mehr Bilder: 1 
 
Modellbahn-Schule 43. Licht im Modell
   
Schönheiten im Dunkeln entdecken
 
 
Erschienen bei: MEB-Verlag

Einband: Kartoniert
Erschienen: August 2020
100 S., 250 Abb.
22,5 x 30 cm

P-Nr.: 920043

Best.-Nr.: 12006584
EUR 12.00
inkl. MwSt.
Lieferzeit: 2-5 Tage
zzgl. Versandkosten
 
Verlagstext

Kinder wie Erwachsene bekommen leuchtende Augen, wenn es Nacht wird in der Modellwelt. Gebäude-, Straßen und Fahrzeugbeleuchtungen schaffen einen völlig neuen Gesamteindruck von der Anlage, und so manche versteckten Details offenbaren erst bei Kunstlicht ihre Geheimnisse. Die heutige Lichttechnik ermöglicht es, dass die Illuminierung der Miniwelt die gleiche Wirkung entfaltet wie im Realen – unser Schwerpunkt zeigt wie. Weitere Themen dieser „ModellbahnSchule“: Ziegelei im Modell, Modellbundesbahn in Brakel u. v. m.

Auszüge aus unserem Inhalt:

  • Editorial

Schwerpunkt: Licht im Modell

  • Bei Lichte gesehen:
    Bei erlöschendem Tageslicht offenbart eine Modellanlage einen vollkommen anderen Charakter, den es zu entdecken gilt.

  • Im Rampenlicht:
    Nicht nur in der Nacht, sondern auch bei Tage sollte eine Anlage gut im Licht dastehen. Das herkömmliche Licht reicht dazu nicht aus, man muss schon einige Überlegungen anstellen.

  • Licht im Haus:
    Ein Gebäude zu beleuchten, stand schon immer hoch im Kurs bei den Modellbahnern. Dank moderner Lichttechnik sind heutzutage diverse Lichtfarben und Funktionen möglich.

  • Helle Werbung:
    Werbung spielt in unserem täglichen Leben eine markante Rolle, nicht aber bei Nacht in der Modellwelt. Das Angebot passender Lichtreklame ist demgemäß überschaubar.

  • Licht für die Nacht:
    Das Angebot an Straßenlampen für den Maßstab 1: 87 ist so vielfältig, dass man die Übersicht verlieren kann. Auch Lichtfarben und Lichtintensität fallen sehr unterschiedlich aus. Da hilft nur eine Produktübersicht.

  • Autoverkehr bei Nacht:
    Ob serienmäßig mit Licht ausgestattet oder nachträglich umgebaut, ein Modellauto sollte auf einer Anlage mit Nachtbeleuchtung nur mit schaltbarem Licht eingesetzt werden.

  • Reisen mit Licht:
    Ein alter Digitaldecoder gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Seine Funktion kann man zum Beispiel zur Regulierung der Beleuchtung in Personenzügen nutzen.

  • Der Wald brennt!
    Sensationelles bahnt sich bei der Brakeler Modellbundesbahn an: Sie lässt ihren H0-Nadelwald auf der Ausstellungsanlage in Flammen aufgehen. Diese spektakuläre Show gelingt mit viel Rauch und Licht.

Liebe zum Detail

  • Nur ein Traum?
    Das Jahr 2020 ist geprägt von zahlreichen Reiseeinschränkungen. Was liegt da näher, als seine Reiseträume von exotischen Zielen ins eine eigene Wohnstube zu holen?

Bahnbauten

  • Farbiges Kleid:
    Bei der Modellbundesbahn in Brakel geht der Bau der längsten, vorbildgetreuen H0-Modellbahnbrücke Deutschlands dem Ende entgegen. Das Bauwerk erhält genau wie beim Vorbild unterschiedlich farbige Steine.

Bauwerke und Kultur

  • Industrielle Ziegelei:
    Eine vorbildgerechte Ziegelei erzielt man nur durch viel Eigenbau und etliche Stellproben, um den Anlagenplatz glaubwürdig nutzen zu können. Neben dem Ringofen darf aber bei einer nachzubildenden Ziegelei ab Ende der Epoche I ein Maschinenhaus mit Koller und Strangpresse nicht fehlen.

Landschaft

  • Unter Strom:
    Für das neue Grasfaserprogramm bietet Woodland Scenics auch gleich ein neues Beflockungsgerät an. Welche Leistungen den Elektrostaten auszeichnen, hat Michael Butkay untersucht.

  • Wildes Wasser:
    Möchte man einen reißenden Bach, wie er tatsächlich in der Natur anzutreffen ist, nachbilden, sind einige spezielle Tricks und die passenden Produkte zur Wasserimitation nötig, wie Dominique Buraud zeigt.

Werkstatt

  • Kerzengerade:
    Senkrechte Löcher zu bohren, ist dann kein Kunststück, wenn man eine Wasserwaage oder Dosenlibelle an der exakt senkrecht stehenden Bohrmaschine befestigt hat.

Gleise und Strecke

  • Auf Sand gebaut:
    Im 19. Jahrhundert war es selbstverständlich, Eisenbahngleise mit ihren Schwellen in einem Sand- oder Splittbett zu verlegen. Schotter nutzte man nicht. Diese Bauweise hielt sich in Deutschland auf leichten Nebenstrecken teilweise bis in die Epochen III und IV hinein.

Schlusslicht

  • Modellbahn im Rückblick:
    Interessante Neuerscheinungen und auffällige Trends in Zeiten von Corona.

  • Impressum
 
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
interessiern sich in der Regel auch für folgende Produkte.
 
  Es sind leider noch keine Aussagen möglich.
 
Leserrezensionen
 
  Es sind leider noch keine Leserrezensionen vorhanden.
 
Produkt weiterempfehlen.

Ihr Name:   Empfänger Name:
Ihre E-Mailadresse:   Empfänger E-Mailadresse:
       
 
Eigene Bewertung schreiben.

Ihr Name:
Ihre Bewertung:
   
 
   Seite drucken  

http://www.internetsiegel.net
 NEUERSCHEINUNGEN 
     
 
Eisenbahnreisen - Fernweh auf Schienen
  mehr...
 
     
 
Geheimsache Reichsbahndampf
Die Stasi-Akte "Fotograf"   mehr...
 
     
 
Schweizer Bahnen 1980er-Jahre
Moderne Pendelzüge und Umrichterloks  mehr...
 

 ZAHLUNGSARTEN* 
     
  Bankeinzug
Überweisung
Vorkasse
Rechnung
Solution Graphics

SOFORT Ãœberweisung - Einfach, Schnell, Sicher

*Angaben abhängig vom Land und Kundenstatus
 

 SICHERHEIT 
 
ABOUT SSL CERTIFICATES
 
 
© 2020 Copyright by train24.de