MENÜ 
     
  xBücher  
 
  Feld- & Grubenbahnen
 
Sie sind nicht angemeldet. 0 Artikel im Warenkorb

Feld- & Grubenbahnen  Seite drucken

Eisenbahn Bücher
Eisenbahn Bücher Regionen & Verkehrsgeschichte Deutschland
 
mehr Bilder: 1 
 
Feldbahnbetrieb im Guldental
Autor: Faust, Heinrich Faust, Gerhard Kenning, Ludger
   

 
 
Erschienen bei: Verlag Kenning

Einband: Gebunden
Erschienen: Dezember 2011, erg. Neuaufl.
96 S, 112 Abb., 40 Skizzen
17 x 24 cm

ISBN-10: 3-933613-43-4
ISBN-13: 978-3-933613-43-1
EAN: 9783933613431

Best.-Nr.: 11900233
EUR 19.95
inkl. MwSt.
Lieferzeit: 2-5 Tage
zzgl. Versandkosten
 
Verlagstext

Im heutigen Guldentaler Ortsteil Heddesheim - zwischen Nahetal und Hunsrück - baute die Familie Faust über Generationen hinweg Formsand ab. Der 1911 gegründete Betrieb lieferte den im Lindelsgrund gewonnenen Sand vorwiegend an nahe gelegene Gießereien, aber auch an weiter entfernt ansässige Abnehmer. Eine ebenso lange Tradition wie der Sandabbau hat die Feldbahn, die beim Abtransport wertvolle Dienste leistete. Wurden auf den ersten, in den Jahren 1914/15 verlegten Gleisen die Loren noch von Pferden gezogen, so kamen ab 1924 auch Motorlokomotiven zum Einsatz. Der Bahnbetrieb, das Gleisbild, der Fahrzeugpark sowie die Techniken in der Sandförderung wurden mit der Zeit vielfach verändert. Häufig musste improvisiert werden, und auch manche Panne ist in Erinnerung geblieben. Als der Strukturwandel im Gießereiwesen den Formsandbedarf sinken ließ, ging 1972 die "gute alte Zeit" der Heddesheimer Feldbahn zu Ende.

Mit der Einrichtung eines Campingplatzes begann damals im Lindelsgrund eine neue Epoche. Nur zwei Lokomotiven und einige Loren erinnerten noch an die Feldbahn. Als sich die Brüder Heinrich und Gerhard Faust im Jahr 1984 eine Diesellok zulegten, befiel sie der Feldbahnvirus und die Sammlung wuchs schon bald rapide an. Um die Fahrzeuge nicht nur abstellen, sondern auch einsetzen zu können, verlegten die Brüder im Talgrund eine Feldbahnstrecke. Die Ausweisung als Wasserschutzzone verhinderte dann jedoch den Weiterbau und -betrieb. Einen Neubeginn gab es auf der Anhöhe "Auf dem Sand", wo ab 1997 neue Gleisanlagen und eine Fahrzeughalle entstanden. 38 Lokomotiven und 87 Wagen haben hier mittlerweile ein Domizil gefunden. Sie präsentieren sich großteils als vorzeigefähige und betriebsfähige Exponate. Das am 1. Mai 2000 eröffnete Museum ist an den Besuchstagen ein wahrer Publikumsmagnet.
 
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
interessiern sich in der Regel auch für folgende Produkte.
 
 
   Zeunert's Schmalspur ...   
     
 
Zeunert's Schmalspurbahnen, Band 34

Mallet-Loks BR 99.59
Österreichische Dampfloks Reihe 399
Österreichische Elektroloks Reihe 1099
Ch. de fer Yverdon Ste. Croix
Gmeinder ZB-Diesellok als H0e-Modell von Liliput
 
  EUR 17.50  
  mehr  
   MIBA Anlagen 15   
     
 
H0: Viel Betrieb im Mittelgebirge
H0/H0e: Mobil mit Segmenten
Mit TT durchs Erzgebirge
 
  EUR 10.00  
  mehr  
   MEB-Spezial. Harzrei ...   
     
 
MEB-Spezial. Harzreise mit der Dampfeisenbahn mit Video-DVD

MEB-Spezial. Sonderheft 13
Modell & Vorbild
INFO-Programm gemäß § 14 JuSchG
 
  EUR 15.00  
  mehr  
 
Leserrezensionen
 
  Es sind leider noch keine Leserrezensionen vorhanden.
 
Produkt weiterempfehlen.

Ihr Name:   Empfänger Name:
Ihre E-Mailadresse:   Empfänger E-Mailadresse:
       
 
Eigene Bewertung schreiben.

Ihr Name:
Ihre Bewertung:
   
 
   Seite drucken  

http://www.internetsiegel.net
 NEUERSCHEINUNGEN 
     
 
Modellbahn TV - Ausgabe 69, 1 DVD-Video
- DVD -
INFO-Programm gemäß § 14 JuSchG mehr...
 
     
 
Modellbahn-Kurier 53 - Digital 2020
Vom Vorbild zur Modellbahn
  mehr...
 
     
 
Digitale Modellbahn 2-2020
Elektrik, Elektronik, Digitales und Computer
  mehr...
 

 ZAHLUNGSARTEN* 
     
  Bankeinzug
Überweisung
Vorkasse
Rechnung
Solution Graphics

SOFORT Überweisung - Einfach, Schnell, Sicher

*Angaben abhängig vom Land und Kundenstatus
 

 SICHERHEIT 
 
ABOUT SSL CERTIFICATES
 
 
© 2020 Copyright by train24.de