MENÜ 
     
 
•  Eisenbahn
 
 
•  Nahverkehr
 
 
•  Modellbahn
 
 
•  Software
 
 
•  Merchandise
 
 
•  xbook24
 
Sie sind nicht angemeldet. 0 Artikel im Warenkorb

 Seite drucken

Eisenbahn Bücher
Eisenbahn Bücher Regionen & Verkehrsgeschichte Deutschland
 
mehr Bilder: 1 
 
Aquädukt und Bahnhof Leinakanal bei Gotha
Autor: Walter, Günter
   
Aquädukt und Bahnhof Leinakanal 1844–1994 bei Gotha
 
 
Erschienen bei: Rockstuhl

Einband: Kartoniert
Erschienen: 2011
64 S., 67 Abb.
15 x 21 cm


ISBN-10: 3-937135-50-2
ISBN-13: 978-3-937135-50-2
EAN: 9783937135502

Best.-Nr.: 11001336
EUR 12.80
inkl. MwSt.
Lieferzeit: 2-5 Tage
zzgl. Versandkosten
 
Verlagstext

Inhalt:

Mit dem Staatsvertrages vom 20. Dezember 1841 zwischen dem Königreich Preußen, dem Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach und dem Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha wurde mit dem Bau der Thüringer Bahn in die Wege geleitet.Dabei blieb es nicht aus, das die Bahnlinie den bekannten Leinakanal kreuzen würde. Problemlösung war ein Aquädukt, welcher über die Bahnverbindung gebaut wurde. Die Baugenehmigung der Thüringer Bahn im Oktober 1844 beinhaltete auch die notwendige Genehmigung für die Errichtung einer Kanalbrücke zur Überführung des Leinakanals am Kilometer 141,9 inbegriffen. Der Autor Günter Walter dokumentiert mit seinem Buch die Geschichte der Bahnstrecke und des Aquädukt Leinakanal von 1844 bis 1994, als die Bahnstrecke Eisenach-Gotha elektrifiziert und dann für den ICE-T ausgebaut wurde.

Zeittafel 1844 – 1994
1844 Genehmigung des Projektes der Thüringer Eisenbahn von Apolda nach Gerstungen durch das Preußische Ministerium im Oktober 1844.
1846/47 Bau des Aquädukt bei Leina/Sundhausen während des Baus der Bahnstrecke Gotha-Eisenach am Kilometer 141,923.
Die Oberkante des Aquädukts befindet sich 333,000 m über NN
1910/12 Anlegung des Bahnhofs Leinakanal
1934/36 Erweiterung des Bahnhofs
1938 Der mittlere Stützpfeiler ausgespart, um mehr Platz zum Ausbaues der ehemaligen Blockstelle „Leinacanal“ als Kreuzungs- und Überholungsbahnhof zu gewinnen
1955 Am 22. Februar 1955 wurde der Aquädukt zum Zeitwert von 16,72 Mio. Mark an die Wasserwirtschaftsdirektion Eisenach übergeben
1994 Die letzten Zugfahrt erfolgte am 3. Dezember 1994 um 16.14 Uhr
1994 wird von der DBAG die Nordumfahrung fertiggestellt
1995 7. Mai, Abschaltung des Stellwerks Leinakanal und Inbetriebnahme des ESTW Eisenach

 
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
interessiern sich in der Regel auch für folgende Produkte.
 
 
   Bw Eisenach   
     
 
Vergangenheit und Gegenwart eines traditionsreichen Bahnbetriebswerkes
 
  EUR 10.00  
  mehr  
   125 Jahre Berlin-Dre ...   
     
 
125 Jahre Berlin-Dresdener Eisenbahn

Vor 125 Jahren, im Sommer 1875, erhielt Berlin, Hauptstadt des Königreiches Preußen und seit 1871 auch des deutschen Kaiserreiches, durch eine auf kürzestem Weg geführt neue Eisenbahnlinie ...
 
  EUR 17.40  
  mehr  
   Vergessene Bahnhöfe ...   
     
 
Vergessene Bahnhöfe in Thüringen, Heft 3

Bad Liebenstein, Ruhla, Tambach-Dietharz
 
  EUR 4.00  
  mehr  
 
Leserrezensionen
 
  Es sind leider noch keine Leserrezensionen vorhanden.
 
Produkt weiterempfehlen.

Ihr Name:   Empfänger Name:
Ihre E-Mailadresse:   Empfänger E-Mailadresse:
       
 
Eigene Bewertung schreiben.

Ihr Name:
Ihre Bewertung:
   
 
   Seite drucken  

http://www.internetsiegel.net
 NEUERSCHEINUNGEN 
     
 
Das Maschinenamt Heilbronn, Teil 2
Bahn- und Zeitgeschichte

Die Zugförderung in N  mehr...

 
     
 
ERVideoExpress - Ausgabe 158, 1 DVD-Video
- DVD -
Das beliebte Video-Magazin (im Set mi  mehr...
 
     
 
Eisenbahn Video-Kurier 142, 1 DVD-Video
- DVD -
Generationswechsel bei der Hamburger S  mehr...
 

 ZAHLUNGSARTEN* 
     
  Bankeinzug
Überweisung
Vorkasse
Rechnung
Solution Graphics

SOFORT Ãœberweisung - Einfach, Schnell, Sicher

*Angaben abhängig vom Land und Kundenstatus
 

 SICHERHEIT 
 
ABOUT SSL CERTIFICATES
 
 
© 2019 Copyright by train24.de